über mich

Da ich alleine an den Seiten arbeite, kommt es hier und da mal zu kleinen "Baustellen". Bitte haben Sie Verständnis. Schreiben Sie sich unten unbedingt für den Le´AVeG - Gesundheitsbrief ein, er ist Gold wert!

   

 

Hallo!

Ich bin Annerose Genditzki.
Weil ich den Menschen helfen wollte, habe ich "Le´ AVeG" ins Leben gerufen.
Schon seit meiner frühesten Kindheit habe ich mich für die Naturheilkunde und die Zusammenhänge zwischen Natur, Ernährung  & Gesundheit interessiert.
Mein Opa hat mich oft mit in die Natur genommen, er hat mir die Tiere und deren Lebensraum gezeigt und erklärt, durch ihn lernte ich auch sehr viele Wildkräuter und Heilpflanzen kennen.
Mit etwa 7 Jahren habe ich mir "Blumen" gesammelt, wo ich dachte,das wäre Kamille - und ich habe mir die Blüten mit in die Badewanne genommen.   ;-)

Schon immer wollte ich Ärztin werden (oder Musikerin, wie mein Vater), doch ich war nie damit einverstanden, dass immer chemische Medikamente verschrieben werden müssen.
Ich wollte alles ganz anders machen, ich wollte Natur!

Leider hat sich mein Lebensweg anders gestaltet, als geplant.
Mit 17 Jahren zog ich von Daheim aus.
Mich hat es in eine ganz andere Gegend verschlagen.
So arbeitete ich tagsüber in einem kleinen Cafe´ und abends holte ich in der Volkshochschule mein Abitur nach.

Wie viele andere Mädchen in meinem Alter verliebte ich mich sehr in einen jungen Mann.
Wir hatten auch eine schöne Zeit zusammen, doch eines Tages hatten wir einen heftigen Streit und er brachte sich um.
Ich verlor den Boden unter den Füssen und fiel in ein tiefes Loch.

Lange Zeit "vegetierte" ich nur noch vor mich hin - an meine Kindheitsträume war nicht mehr zu denken, ich arbeitete viel, manchmal hatte ich gerade einmal 2 Stunden Schlaf.

Es zog mich zurück in die Heimat und ich kam wieder in mein Dorf, wo meine Großeltern mich sofort bei sich aufnahmen.

Und irgendwie erholte ich mich dort, sie gaben mir immer sehr viel Kraft und auch Mut.
Ich ging wieder mit Opa in die Natur - und da waren sie wieder, meine Kindheitsträume....
Oma war immer sehr sensibel und auch etwas ängstlich - ich konnte ihr oft helfen.
Ich denke, das war auch ein wenig mit ausschlaggebend, helfen zu wollen.
Und natürlich meine beiden jüngeren Geschwister, auf die ich immer aufgepasst habe.

Sowieso war ich in meiner Kindheit immer mit älteren Menschen zusammen, ich mochte es, ihnen zuzuhören.
Ich liebte die Geschichten, so voller Erfahrungen und Weisheit.
Dadurch lernte ich zuzuhören und Geduld - mir könnte es nie langweilig werden, wenn mir jemand sein "Leben" erzählt.
Ich liebe das!
Und wenn ich dann auch noch irgendwie helfen kann... perfekt! :-)

Hier in meiner Heimat kam ich mit einem früheren Bekannten zusammen, ich wurde schwanger und wir heirateten viel zu früh.
Nach 2 Monaten gingen wir ins Scheidungsverfahren und hatten einen knapp 2 1/2 jährigen Sorgerechtstreit.
Mein Kind lebt bei mir, er sieht seinen Vater nicht,vermisst ihn aber auch nicht sehr, weil er ihn kaum kannte.

Ich schreibe das hier, weil es mit zu meinem Leben gehört und damit Sie wissen, woher ich so plötzlich einen Sohn habe. ;-)

Aber zurück zu meinen Kindheitsträumen.
Um Ärztin werden zu können, bildete ich mir ein, zu alt zu sein.
Auch wollte ich diese Chemie nicht und ich wollte mein eigener Chef sein.
Also entschied ich mich zu einem Alternativweg, den Heilpraktiker.
aber auch hier gab es Regeln, die mir nicht gefielen.
Eine feste Praxis, bestimmte Preisrichtungen, nur 3 Tätigkeitsfelder auf dem Schild, keine weitere Werbung, das Verbot, andere Dinge nebenher zu tun...und und und....NEIN, nicht mit mir!
Und so blieb es dann bei therapeutischen Teilbereichen.
Da ich die Ruhe liebe und auch schon immer oft meditiert habe,entschied ich mich das Studium zur Entspannungstherapeutin zu absolvieren, mit einigen Weiterbildungen, wie diverse, weitere Massagetechniken, Reflexologie, Aromatherapie.
Das Studium beinhaltet auch den Seminarleiterschein für Autogenes Training, Meditation, Progressive Muskel Relaxation und Qi Gong.

Da ich aber keine Zulassung als Ärztin oder Heilpraktikerin habe,darf ich mich nicht Therapeutin nennen - deshalb "nur" Entspannungstrainerin.

Da mich aber auch weiterhin die Naturheilkunde interessiert hat, ich mich die meiste Zeit vegetarisch ernährt habe, wollte ich in diesem Bereich auch etwas machen und so bildete ich mich weiter als Ernährungsberaterin, Bachblütentherapie, in Phytotherapie, also der Pflanzenheilkunde, biologische Kinderheilkunde und Ernährungsmedizin.

Und es wird nicht das Letzte gewesen sein.
Ich war schon immer wissbegierig und bilde mich ständig weiter.

So bin ich nun hier und biete Ihnen meine Hilfe an!

Ich begleite Sie bei der Auflösung von Stress, ich helfe Ihnen, wieder zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe zu finden.

Im Ernährungsbereich unterstütze ich Sie bei Gewichtsproblemen, Zöliakie, diverse Intoleranzen, aber auch bei ADHS stehe ich Ihnen zur Seite,denn oft reichen kleine Umstellungen im Lebensumfeld und die Personen benötigen gar kein Ritalin mehr, das all zu gerne von gewissen Ärzten vorschnell verschrieben wird.

Ich kläre auf und ebne den Weg bei Fragen oder Einstieg in die vegane Ernährungsweise und auch bei der reinen Rohkosternährung.

Sie erfahren was gut für Ihren Körper ist und was Sie besser meiden sollten.
Auch versorge ich Sie gerne mit dementsprechenden, aber veganen Rezepten.
Auf Wunsch erarbeiten wir gemeinsam einen geeigneten Ernährungsplan.

Ich selber ernähre mich nun seit etwa 8 Jahren vegan,mit einem hohen Rohkostanteil, mein Kind ernährt sich auch vegan.
Wir haben keinerlei Mangel, denn mit der veganen Ernährung, richtig durchgeführt, deckt man alle Nährstoffbereiche sehr gut ab.


Ich denke, über genügend Fachwissen und Erfahrungen zu verfügen,um auch Sie unterstützend begleiten zu können!

Alles Liebe und Gesundheit!

Ihre

Annerose Genditzki

 

 

       Der kostenlose Le´AVeG - Gesundheitsbrief - tragen Sie sich hier ein:          


          

Empfehlungen: Raw Living Rohkost und Superfoods    SUPER GUTE WASSERFILTER 

KRISENVORSORGE-NOTVORSORGE-LANGZEITLEBENSMITTEL-SURVIVAL-OUTDOOR-SHOP

AUTOMATISMUS im Gehirn entdeckt, DAS KÖRPERFETT automatisch SCHMELZEN LÄSST, ohne Hungern und ohne Sport.

© Le´ AVeG / Annerose Genditzki & Partner. Texte & Bilder dürfen ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht, verteilt werden. Verlinkung ist erlaubt.

Nach oben